Sehenswürdigkeiten Bremen

Der Mittelpunkt und zudem das Wahrzeichen der Stadt ist der Bremer Roland. Er befindet sich auf dem Marktplatz zwischen Bremer Rathaus und dem Schütting, mit Blick auf den Dom.

Sehenswürdigkeiten	BremenEr hat eine Höhe von 5,47 Metern. Zusammen mit einem 60 cm hohen Podest erreicht die Statue eine Gesamthöhe von 10,21 Metern und ist damit die größte freistehende Plastik des Mittelalters in Deutschland.

Roland und Rathaus gehören beide seit 2004 zum UNESCO- Welterbe. An der westlichen Seite des Rathauses sind zudem die Bremer Stadtmusikanten zu finden, ein weiteres berühmtes Wahrzeichen der Stadt.

Entlang der Weser in der Bremer Altstadt verläuft die historische Uferpromenade, die Schlachte. Sie ist eine Art Flaniermeile, umgeben von zahlreichen Restaurants und Kneipen. Sie gilt als die schönste Gastronomie - und Biergartenmeile Bremens.

Sehenswert ist auf alle Fälle auch der Fallturm, welcher das 'Zentrum für angewandte Raumfahrttechnologie und Mikrogravitation' ist und in dem die Möglichkeit besteht, erdgebundene Experimente unter kurzzeitiger Schwerelosigkeit durchzuführen, was vergleichsweise Einzigartig in Europa ist.

Ein weiteres Ziel für jeden Bremen-Besucher sollte das Universum Bremen sein. Das Wissenschaftscenter, welches von 1996 bis 2000 gebaut wurde, ist eine interaktive Wissenschafts-Ausstellung, und für jeden etwas, der einmal ein außergewöhnliches Museum besuchen möchte, denn hier werden die Besucher dazu animiert und aufgefordert, die ca. 250 Exponate selbst auszuprobieren.

Wer sich zwischen Museum und Stadtrundfahrt mit Shopping die Zeit vertreiben möchte, der sollte sich den Weserpark nicht entgehen lassen. Mit mehr als 120 Geschäften auf einer Verkaufsfläche von 66.000 m² zählt das Einkaufszentrum zu den größten Deutschlands. Falls einem das Shopping irgendwann allerdings doch zu anstrengend wird, kann man sich im Wellnessbereich in der OASE, die im Weserpark ist, vom stressigen Tag erholen. 

Im Norden von Bremen findet man die Schulschiff Deutschland, ein Dreimaster und sicherlich für alle Schiffsliebhaber ein lohnenswerter Ausflug. Auch im Norden anzutreffen ist der U-Boot-Bunker Valentin. Er wurde Ende des Zweiten Weltkrieges von Zwangsarbeitern errichtet. Mit einer Grundfläche von 35.375 m² ist er der größte freistehende Bunker Deutschlands und zweitgrößter in Europa. Geplant ist, den Bunker in eine Gedenkstätte umfunktionieren zu lassen. 

 

Museen:

  • Bremen hat das weltweit einzige Museum, dass sich einem Werk eines Künstlers oder Künstlerin widmet, das Paula Modersohn-Becker Museum. Die Künstlerin heißt Paula Modersohn-Becker (1876-1907), die einen großen Teil dazu beigetragen hat, die Kunst der Moderne in Deutschland voran zu bringen. Im Museum befinden sich alle Schaffensperioden der Künstlerin vom Beginn ihrer Karriere bis zum Ende.

  • Eines der wichtigsten völkerkundlichen Museen in Europa ist das über 100 Jahre alte Überseemuseum in Bremen

Impressum |